Über

Edition Taube ist ein Verlag für zeitgenössische Kunst und veröffentlicht Künstler*innenbücher und Editionen in limitierten Auflagen.

Edition Taube glaubt an die Zukunft und fordert und fördert neue Positionen auf Papier.

Edition Taube wurde 2009 von Jonas Beuchert, Tilman Schlevogt und Jan Steinbach gegründet und wurde 2020 und 2022 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet, 2022 war der Verlag unter den drei Spitzenpreisträgern.

Profil

Edition Taube wird 2009 von Jonas Beuchert, Tilman Schlevogt und Jan Steinbach in Brooklyn, NY gegründet. Ihr erklärtes Ziel: das gedruckte Medium als Antimodell zum ökonomischen Zeitgeist experimentell zu erforschen und zu bewahren. Edition Taube fördert das Publizieren als künstlerische Praxis.

Heute ist das Buch aus seinem Auftrag als primäre Informationsquelle entlassen. Dadurch eröffnen sich Freiheiten, die Edition Taube nutzt, um neue Formen des Künstler*innenbuchs zu erproben: Objekt, Fetisch, Archiv oder das von ihnen propagierte «Antimedium». Somit sind in den letzten 12 Jahren über 100 Buchprojekte mit mehr als 80 internationalen Künstler*innen und Autor*innen entstanden.

In den ersten Jahren des Verlags agieren die Gründer meist als Kollektiv. Die künstlerische und theoretische Auseinandersetzung mit verschiedenen Drucktechniken, der ökonomische Moment der Vervielfältigung und die daraus folgenden Publikationsstrategien stehen im Vordergrund ihrer Arbeit. Diese spiegeln sich in Interventionen und Ad-Hoc-Publikationen wieder. 

«Cindy Erwin Paulo Palma & Me – Itinerary» von Friedemann Heckel aus dem Jahr 2010 markiert die Schwelle von der theoretischen Reflektion im Kollektiv zu einem zunehmend kollaborativen Vorgehen. Gemeinsam mit Künstler*innen entstehen in enger Kollaboration Bücher, in denen das Buch als zwingender Träger einer künstlerischen Arbeit interpretiert wird. Dabei agieren die drei Gründer in Personalunion als Verleger, Buchgestalter und Kuratoren/Herausgeber.

Neben Kleinstauflagen, die sich an einen engen Kreis von Liebhaber*innen wenden, entstehen – mit dem Gespür für relevante Themen und verführendes Storytelling – auch auflagenstarke Publikationen. Bücher wie «The day my mother touched Robert Ryman» von Stefan Sulzer oder «Confessions of a Poor Collector» werden von einem breiten internationalen Publikum rezipiert und vielfach aufgelegt.

Der konzeptionelle Gestaltungsprozess reflektiert das Buch und dessen Produktionsweise, seinen kulturellen Kontext und gesellschaftlichen Wert. Dabei werden künstlerische Inhalte maximal verdichtet. Dies trägt seine Früchte vor allem in der Außenwahrnehmung: Unter anderem in der Auszeichnung mit dem wichtigsten europäischen Künstler*innen Buchpreis «Prix Bob Calle» oder dem Preis «Schönste Deutsche Bücher» sowie dem Deutschen Verlagspreis 2020, und dem Spitzenpreis des Deutschen Verlagspreis in 2022.

So steht Edition Taube nach zwölf Jahren vor dem Phänomen, mit beinahe anachronistisch-autonomen Produktionsweisen des Nahen (persönliche Zusammenarbeit, Handarbeit, Risographie, Hektographie und Bücher in Kleinstauflagen) eine globale Aufmerksamkeit auch in weiten Fernen (Beijing/Tokyo/New York/Los Angeles/Kapstadt) zu erreichen.

Nicht nur in der Produktion von Büchern und Editionen drückt sich das Anliegen aus, die subversive Kraft des Naiven und Intuitiven zu erforschen und zu vermitteln. Durch ein aktives Netzwerk aus Künstler*innen und Gleichgesinnten entwickelt sich in den zwölf Jahren ein internationaler Aktionsradius und ermöglicht Ausstellungen, Workshops und Kollaborationen in verschiedenen Metropolen der Welt. Zentral sind dabei die Anpassung an die jeweiligen Gegebenheiten und der Dialog mit Künstler*innen und Rezipient*innen. 

— Mira Sacher

Kontakt

post@editiontaube.de

Edition Taube
Goethestrasse 21
DE 80336 München
+49 177 1971842

Edition Taube
Hügelstrasse 40
CH 8002 Zürich
+41 78 8024036

Newsletter

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein um über neue Publikationen, Veranstaltungen und Buchmessen informiert zu werden. Wir verschicken alle 1- 6 Monate Neuigkeiten.

Buchhandel/Vertrieb

Fragen Sie Ihre Buchhandlung vor Ort nach unseren Büchern und unterstützen Sie lokale Geschäfte.
Die meisten unserer Titel sind über den regulären Buchhandel erhältlich.

Buchhandlungen

Die folgenden Buchhandlungen führen eine Auswahl aus unserem Programm:

Vertrieb

Deutschland, Österreich, Schweiz:

Direkt von Edition Taube:
shop@editiontaube.de

Großbritannien:

Antenne Books, London
+44 203 582 8257
bryony@antennebooks.com
www.antennebooks.com

Alle weiteren Länder:

Idea Books, Amsterdam
+31 20 622 6154
idea@ideabooks.nl
www.ideabooks.nl

Teaching and Workshops

Eine große Leidenschaft von Edition Taube ist es, das Wissen und die Erfahrungen – welche wir in den letzten 12 Jahren mit unserem Verlag und der Arbeit mit Künstler*innen und Publikationen sammeln konnten – an andere weiter zu geben. Dies tun wir regelmäßig in Form von Lehraufträgen und Workshops, zum Beispiel an der HGB Leipzig, der Bauhaus Universität Weimar, der Kunstakademie Stuttgart und Dresden, der FH Mainz, der FH Darmstadt und v.a.m.

Anfragen für Lehraufträge oder Workshops nehmen wir gerne per E-Mail entgegen.

PARAT.cc

PARAT.cc ist das Grafikdesign Büro, das aus dem Verlag hervorgegangen ist und welches für das Design der meisten Edition Taube Publikationen verantwortlich ist.

Besuchen Sie PARAT.cc

Credits

Design: PARAT.cc

Web Development: Philipp Fieber

Texts for ET071-063 translated, proofread and reworked by Natalie Keppler.