Claude Closky
Invisible Books

8,00 

Enthält 7% red. MWST
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 5 Werktage
2022
Postcarten-Set mit 5 Postkarten, 4-farbiger Druck, Auflage: 250
14.8 × 10.5 cm
SET036

Heute dominiert der visuelle Sinn unserer Wahrnehmung der Welt, die uns umgibt. Zeitgenössische Gesellschaften werden durch einen unaufhörlichen Fluss von Bildern bestimmt, das Unmanifeste wurde aus unserer kollektiven Vorstellungskraft verdrängt. Das Postkartenprojekt «Invisible Books» bietet eine nicht-lineare Form des Geschichtenerzählens durch eine Reihe von 5 Bücherregalen, die jeweils immaterielle Bücher tragen. Die Arbeit widersetzt sich dem Impuls, sichtbare Objekte zu produzieren, um die anderen kommunikativen Möglichkeiten der Kunst zu erkunden. Man kann die Bücher durch mehrere Elemente wahrnehmen, eine heterogene Summe, die verschiedene Arten des Lesens und persönliche Interpretationen zulässt. Diese Arbeit zielt darauf ab, die Aufmerksamkeit auf die Grenzen der visuellen Wahrnehmung und auf unsichtbare Strukturen zu lenken, seien es physische oder ideologische, die das tägliche Leben sowie unsere Begegnungen mit der Kunst bestimmen.

Die Edition enthält 5 Postkarten in einer transparenten Hülle: Invisible Books, Ethereal Books, Undetectable Books, Vanished Books and Unseeable Books.

Claude Closkys (*1963, Paris) subtiles, minimalistisches und spielerisches Werk ist überwiegend immateriell. Er nutzt die Sprache als Modell, Bilder, Texte, Zahlen und Klänge zu artikulieren, die er in unserer Umgebung gesammelt oder in seinem Atelier produziert hat. Er erhielt 1999 den Grand Prix National d’Arts Plastiques und wurde 2005 mit dem Marcel-Duchamp-Preis ausgezeichnet.